Unser Fortbildungsangebot

Wir bieten an: Fortbildungsmodule auf Abruf und längerfristig geplante Fortbildungen

Unser Angebot besteht zur Zeit aus 31 verschiedenen Modulen, die jeweils ein Themengebiet des Gesamtspektrums abdecken.

Die Modul-Angebote zu den einzelnen Themen dauern zwischen 60 und 150 Minuten.

Diese sind auch abrufbar für einen theologisch-praktischen Tag in Ihrer Region oder für eine Fortbildung in einem Pastoralteam oder Seelsorgsteam.
Oder Sie leiten eine kleinere Gruppe und wollen einen Abend zu einem der Themen gestalten.
Oder Sie rufen das Angebot für ein Regionaltreffen einer pastoralen Berufsgruppe ab.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und wir stellen uns auf die Erfordernisse der jeweiligen Gruppe ein.

Die anfragende Gruppe sorgt für den Raum und wir kommen zu Ihnen.

Der Blockkurs PSNV-B bündelt die Module zur Grundqualifizierung für die Notfallseelsorge.

Themenbeispiele

  • Riten des Abschieds und der Trauer
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Theologie und Spiritualität der Notfallseelsorge
  • Umgang mit Kindern nach dem Tod von Freunden, Eltern oder Angehöriger
  • Thema Suizid: Hintergrundinformationen zum suizidalen Handeln und Betreuung Angehöriger nach einem Suizid
  • Umgang mit Tod in Kindergarten und Schule
  • Schutzfaktoren psychosozialer Gesundheit und Umgang mit eigenem Stress

Notfallseelsorgekurse PSNV-B / Grundqualifizierung

Der Blockkurs umfasst 10 ganze Fortbildungstage, an denen ebenfalls die Module durchgearbeitet werden. Diese sind in der Regel an 5 Wochenenden von Freitag 8.00 Uhr bis Samstag 16.00 Uhr.

Modulkurse finden jeweils an einem Nachmittag pro Woche statt und dauern mehrere Monate.

Unsere Kurse werden an verschiedenen Orten des Bistums angeboten.

Die Kurse werden ergänzt durch

  • Hospitationen bei erfahrenen Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorgern
  • den Besuch einer Rettungsleitstelle
  • Beiträge der Kooperationspartner:
    • Kriseninterventionsdiensten der Rettungsdienste (KIT)
    • Krisenseelsorge im Schulbereich (KiS)
    • Kriseninterventions- und Beratungsteam der Bayerischen Schulpsychologen

Dadurch umfasst ein kompletter Kurs weit über 100 Unterrichtseinheiten.

Die Kurse werden inhaltlich gemäß der gültigen Standards der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) durchgeführt und erweitert durch theologische, spirituelle und pastorale Elemente.

 

Externe Referenten aus den Hilfsorganisationen Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst und Johanniter Unfallhilfe sowie der Polizei und der Feuerwehr helfen beim "Blick über den Tellerrand".

Termine der Module und Kurse

Termin- und Themenanfragen an:

Sekretariat der Notfallseelsorge
Ulrichsplatz 3
(Anfahrt über Raiffeisenstr.)
86343 Königsbrunn

Telefon: 08231 965-124, Fax -151
E-Mail: nfs.sekretariat@bistum-augsburg.de

Hinweis für Mitarbeiter der Kirche

Priester, Diakone und hauptamtliche pastorale Mitarbeiter/innen des Bistums Augsburg müssen die Fortbildung zusätzlich beim jeweiligen diözesanen Fortbildungsreferat anmelden. Die Anmeldung auf dem diözesanen Fortbildungsformular wird dabei zuerst zum Sekretariat der Notfallseelsorge gesendet und von dort nach Stellungnahme des Leiters der Notfallseelsorge an die Fortbildungsabteilung weiter geleitet.

Fortbildungen für Mitarbeiter der NFS

Die Fortbildungen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen finden Sie unter NFS Intern / Termine und Fortbildungen.

Hier sind auch die Ausschreibungen für die Fortbildungen für die Einsätze in sehr großer Lage 2018.